Naturschauspiel
Sommer, Sonne, Sonnenschein in den Bergen
Sommer, Sonne, Sonnenschein in den Bergen
Berghütte Grasgehren › Hütte › Aktuelles/ Blog

Unser Wandertipp

Eine Frühlings-Wanderung auf den Besler

von Peter Ücker am 27.04.2015

Der 1679 Meter hohe Besler liegt zwischen Riedberger Horn und dem Rohrmoostal und gehört zum Naturpark Nagelfluhkette. Nach einem etwas anspruchsvolleren Aufstieg genießen Sie ein herrliches Bergpanorama. Die gesamte Tour dauert ca. 3 bis 5 Stunden.

Die Wanderung beginnt am Parkplatz der Wannenseehütte am Riedbergpass auf 1.200 Meter. Der Parkplatz ist nur wenige Fahrminuten von der Grasgehrenhütte entfernt und kann entweder mit dem eigenen Auto oder dem Bus einfach und schnell erreicht werden.

Vom Parkplatz aus geht es zunächst einige Meter bergab. An der darauffolgenden Herzberg-Alpe führt der Weg nach links für eine Stunde aufwärts. Sie erreichen anschließend den Sattel auf Höhe der Oberen Gund-Alpe. Von dort aus bietet sich eine fantastische Sicht auf die Oberstdorfer Berge. Nach ca. 30 weiteren Gehminuten gelangen Sie über einen steilen und felsigen Weg zum Gipfelaufbau. Dieser kleine Klettersteig ist mit einem Drahtseil gesichert und führt direkt durch die Felswand auf den Gipfel. Sie können dieses anspruchsvollere Stück jedoch auch auf einem wesentlich einfacheren Weg umgehen.

Der Abstieg führt Sie über einen recht steinigen Weg unterhalb der Beslerwand in Richtung der Schönberg-Alpe. Von dort aus geht es in ca. 45 Minuten wieder zurück zur Herzberg-Alpe und zum Parkplatz.

Nach dieser schönen Wanderung haben Sie sich eine Einkehr mit Brotzeit oder ein Stück Küchen auf der Berghütte Grasgehren redlich verdient.

Schwierigkeit:mittel bis schwer
Aufstieg:ca. 550 m
Abstieg:ca. 550 m
Dauer:ca. 3 bis 5 Stunden
Niedrigster Punkt:1.200 m
Höchster Punkt:1.679 m