Schnürt die Wanderstiefel und los geht's!
Rund um die Berghütte Grasgehren
Rund um die Berghütte Grasgehren
Berghütte Grasgehren › Hütte › Aktuelles/ Blog

Unser Tipp

Frühlingswanderung auf's Riedberger Horn

von Peter Ücker am 28.04.2016

Wandern Sie direkt von der Berghütte Grasgehren auf das Riedberger Horn und genießen Sie den einmaligen Rundumblick auf die Allgäuer Berge. Die zweistündige Wanderung ist eine optimale Einstiegertour für den bevorstehenden Bergsommer.

Die Wanderung auf das Riedberger Horn startet direkt an der Berghütte Grasgehren. Vom Parkplatz der Hütte geht es auf gut ausgebauten Wegen hinauf zum Gipfel. Das Riedberger Horn ist mit 1.787 Meter Höhe der höchste Gipfel der Hörnergruppe.

Gleichzeitig ist das Riedberger Horn auch der höchste Flyschberg im Naturpark Nagelfluhkette. Flyschberge sind Berge, die von wasserstauenden schiefrigen Ton- und Sandsteinen aufgebaut sind. Da dieses Material sehr leicht verwittert, sind die Flyschberge im Naturpark Nagelfluhkette nicht schroff, sondern bis oben hin mit Gras bewachsen oder dicht bewaldet.

Der Weg führt zu Beginn durch geschlossenen Wald bis weiteroben die Baumgrenze erreicht wird, wo nur noch einzelne Baumgruppen oder Krüppelbäume vorkommen. Vom Gipfel führt der Gratweg über mehrere Steilstufen ein Stück Richtung Ochsenkopf. Hier ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich. Über den Bolgen und vorbei am markanten Steinhaufen der Feuerstätter Decke führt der Weg schließlich zurück nach Grasgehren.

An der Berghütte Grasgehren angekommen, haben Sie sich eine Einkehr mit leckerer Brotzeit verdient!

Facts der Wanderung

Schwierigkeit:Mittel
Strecke:7,8 km
Aufstieg:560 m
Abstieg:560 m
Dauer:2:20 Std.
Niedrigster Punkt:1422 m (Berghütte Grasgehren)
Höchster Punkt:1784 m (Riedberger Horn)

Wanderkarte von Grasgehren - Obermaiselstein